DAU - A Miba Group Company

Wärmeleitrohre - Super Thermal Conductors

Wärmeleitrohre sind speziell optimierte Hochleistungs-Kühlelemente.

Diese erstaunlich leitfähigen Bauteile werden sowohl in Heiz- als auch Kühlanwendungen eingesetzt, wo es notwendig ist, die Wärmeleitung des Werkzeugbauteilabschnitts zu erhöhen.

Durch ihre hohe Wärmeaufnahmefähigkeit und ihr exzellentes Wärmeübertragungssystem können Wärmeleitrohre mehr als 1000 Mal mehr Leistung befördern als Kupferstangen mit gleichwertiger Größe.

Wärmeleitrohre sind sehr einfach und praktisch zu installieren, erhöhen wirksam die Leitfähigkeit und temperieren den Hohlraumkern und die Formplatten in welche sie installiert werden, gleichmäßig.

Wie funktioniert das Wärmeleitrohr?

Ein Wärmeleitrohr besteht aus einer abgeschlossenen, luftleeren Metallhülle, die eine poröse Dochtauskleidung mit Kapillarwirkung enthält, welche mit einem Arbeitsmedium teilweise befüllt wird.

Das bevorzugte Arbeitsmedium ist normalerweise hochreines Wasser, welches im Gefäß als gesättigter Dampf vorhanden ist.

Wenn an irgendeiner Stelle entlang der Außenfläche des Wärmeleitrohres Wärme angelegt wird, verdampft das Medium im Inneren an dieser Stelle und kondensiert dann wieder an irgendeiner anderen Stelle, welche eine geringfügig niedrigere Temperatur aufweist.

Dabei wird die latente Wärmekapazität des Arbeitsmediums höchst wirksam genutzt, so dass es zu einer sehr leistungsfähigen Energieübertragung bei minimalem Innenwiderstand kommt.

Durch die poröse Dochtauskleidung wird das kondensierte Arbeitsmedium wieder zur Wärmequelle gefördert und somit entsteht ein eigenständiger, geschlossener Kühlkreislauf. Dieser Kreislauf funktioniert in jeglicher horizontaler und vertikaler Einbaulage, sofern der Wärmezufuhrbereich auf gleicher Höhe oder unter dem Wärmeabfuhrbereich liegt.

Die passive Wirkungsweise des Wärmeleitrohres erfordert keinerlei externe Antriebskraft mit Ausnahme einer Temperaturdifferenz zwischen Wärmezufuhr- und Wärmeabfuhrbereich.

Vorteile durch die Verwendung von Wärmeleitrohren

  • Äußerst hohe Wärmeleitfähigkeit und schnelles Ansprechen auf thermische Belastung
  • Verbesserte Zykluszeiten
  • Bessere Teilequalität durch gleichmäßigere Formtemperatur
  • Sehr einfach zu installieren und kostengünstig
  • Vereinfacht Werkzeugdesign und -konstruktion
  • Hohe Zuverlässigkeit und leistungsbeständig
  • Passive Wirkungsweise - keine externe Antriebskraft notwendig
  • Vorzügliche gleichmäßige Wärmeverteilung