DAU - A Miba Group Company

Cooljets - Temperiersysteme für Kerne
mit geringen Abmessungen

Das Temperieren von langen Kernen mit geringen Durchmessern zum formen von Sacklöchern, Durchgangslöchern und Sicken ist teilweise sehr problematisch und erfordert konstruktive Maßnahmen im Werkzeug.

Der Kunststoff schwindet nach dem Einspritzen in fast allen Fällen auf dem Kern. Dadurch wird eine große Wärmemenge von Material auf den Kern übertragen.

Kann der Kern nun nicht genügend Wärme an das Werkzeug abgeben, oder ist der Kern nicht durch einen entsprechenden Kanal ausreichend temperiert, so steigt bei einer fortlaufenden Produktion die Temperatur im Kern.

Die Folgen sind Produktionsstörungen durch Entformungsproblemen an den Kernen.

Gut temperierte Kerne können dagegen Zykluszeiten verkürzen, Entformungsprobleme verhindern und Teile Maßhaltigkeit erhöhen.

Die Firma DAU hat deshalb ein System von Cooljets entwickelt, die eine optimale Kernkühlung/Kerntemperierung gewährleisten.

Die DAU Cooljets sind aus Edelstahl gefertigt und gewährleisten eine dauerhafte und hochwertige Qualität.

Durch den modularen Aufbau können die Cooljets ohne großen Aufwand in jedes Spritzgusswerkzeug integriert werden.

Vorteile von DAU Cooljets

  • schnellere (kürzere) Spritzzyklen
  • keine Einfallstellen
  • weniger Ausschuss
  • niedrigere Werkzeugkosten
  • weniger Wartung (Reparaturzeiten)
  • einfacher Austausch
  • einfachere Werkzeugkonstruktion
  • niedrigerer Wasserverbrauch
  • mehr Freiheit in der Produktgestaltung

Drei verschiedene Standard Verteilerblöcke mit 10 verschiedenen Düsendurchmessern sind verfügbar.

Die Kernkühlung/Kerntemperierung kann je nach Wahl der Kühldüse als Reihenkühlung oder Parallelkühlung ausgeführt werden.

Reihenkühlung braucht geringere Durchflussraten – hat aber einen
höheren Druckabfall.

Parallelkühlelemente brauchen hingegen höhere Durchflusswerte
bei geringem Druckabfall.